Prinz George hat seinen ersten Schultag hinter sich

Großer Tag für den kleinen Prinzen

Auch für den royalen Nachwuchs beginnt irgendwann der Ernst des Lebens! Für Prinz George ist es jetzt so weit. Am Donnerstagmorgen (7. September) wurde der Vierjährige eingeschult. Ein großer Tag für den kleinen Prinzen. Kein Wunder, dass George an der Hand seines Papas Prinz William (35) total nervös wirkte.

Herzogin Kate konnte nicht dabei sein

Ab sofort stehen für Prinz George Lesenlernen und Zahlenpauken auf dem Programm. Eigentlich sollte diese Woche ganz im Zeichen der Einschulung des angehenden Thronfolgers stehen. Doch dann verkündete der Kensington Palast am Montag (4. September), dass Herzogin Kate wieder Nachwuchs erwartet. Aufgrund einer schweren Schwangerschaftsübelkeit konnte die 35-Jährige ihren Sohn an seinem ersten Schultag nicht begleiten.

Prinz William brachte seinen Sohn am Vormittag in einem schwarzen Range Rover zur ‚Thomas’s Battersea Day School‘ im Südwesten von London. Die exklusive Schule liegt nur 25 Minuten vom Kensington Palast entfernt, wo die royale Familie im Apartment 1A wohnt. Ganz schön aufregend für den kleinen Prinzen, der die Hand seines Papas fest umklammerte, als sie an der Schule ankamen. Dort wurden die beiden von Helen Haslem, der Direktorin der unteren Schulklassen, begrüßt.