Lilly Becker stellt sich nun der Öffentlichkeit

Ein Sommer voller Negativ-Schlagzeilen

Nach den Pleite-Gerüchten um Boris Becker und dem Shitstorm für das Nackt-Foto von Sohn Amadeus auf Instagram, hatte sich Lilly Becker aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Nun steht sie für ein Fotoshooting erstmals wieder vor der Kamera und stellt sich den Negativ-Schlagzeilen der letzten Wochen.

„Ich habe viel gelernt“

„Nach diesem letzten Sommer habe ich viel gelernt“, sagt Lilly Becker im Interview mit ‚RTL Exclusiv‘. „Zu Hause in London bin ich einfach Mutter und Ehefrau, da bin ich ganz normal. Aber in Deutschland, da arbeite ich und stehe im Spotlight.“

Doch gerade im Blitzlicht ist es für die 41-Jährige momentan nicht einfach. Oft fühlt sie sich falsch verstanden. Wie zum Beispiel, als Lilly im August ein Foto von Sohn Amadeus ohne Badehose auf Instagram veröffentlichte.